learn4life - Nachhilfe 

Du lernst nicht für Schule. Du lernst nicht für deine Eltern. Du lernst für dein Leben.

AGB - Allgemeine Geschäftsbedingungen

Damit es keine bösen Überraschungen gibt, findet ihr nachstehend ein paar Bedingungen und Regeln, die sowohl wir als Institut als auch unsere Kunden beachten und einhalten sollten, damit eine faire und reibungslose Geschäftsbeziehung gewährleistet ist:

Einschreibung/Bindung
Bei Erstanmeldung nimmt die Institutsleitung die Daten des Schülers inklusive Telefonnummern der Eltern auf. Da wir großteils über WhatsApp kommunizieren ist ein Wechsel der Telefonnummer unbedingt bekanntzugeben. Falls der Schüler zustimmt, wird  ein Foto gemacht, das ausschließlich für  unsere Schülerwand bestimmt ist (keine Sorge, es kommt nichts ins Internet). Bei Learn4life gibt es KEINE Bindung. Sie können die Nachhilfe jederzeit unter Einhaltung einer einmonatigen Kündigungsfrist beenden. Falls Ende des Schuljahres keine Kündigung erfolgt, verlängert sich die Nachhilfe und der Unterricht startet in der zweiten Septemberwoche des nächsten Schuljahres.  Learn4life verrechnet weder  Materialbeitrag noch Einschreibegebühren. In den Monaten Juli und August wird kein Monatsbeitrag eingehoben. Es können fakultativ Intensivkurse im August gebucht werden.

Gruppenkurse:
In unseren Gruppen sind maximal 4 Schüler (bei Intensivkursen max. 5 Schüler). Die Gruppen müssen nicht homogen geführt werden, dass bedeutet, es werden Schüler aus verschiedenen Klassen individuell unterrichtet. 

Unterrichsdauer:

Die Dauer einer Unterrichtseinheit beträgt 45 Minuten. Bei Gruppenkursen werden immer 2 Unterrichtseinheiten zusammengefasst. Sollte eine Gruppe nicht zustandekommen, reduziert sich die Zeit auf 60 Minuten. Bei  Einzeltrainings bleibt es unseren Kunden überlassen, wieviele Unterrichtseinheiten sie in Anspruch nehmen wollen. Intensivkurse bestehen immer aus  3 Unterrichtseinheiten täglich.

Absagen/Verschiebungen:
Gebuchte Kurse und Trainings müssen 24 Stunden vor Kursbeginn abgesagt werden, ansonsten verfallen die Einheiten und werden verrechnet. Absagen telefonisch auf AB oder per WhatsApp bzw. eMail. Die Insitutsleitung versucht nach Möglichkeit immer, notwendige Verschiebungen zu berücksichtigen. Wir ersuchen jedoch um Verständnis, dass dies nicht immer der Fall ist. Speziell bei Einzeltrainings bitten wir um zeitgerechte Absagen.
Wenn Schüler zu spät zum Unterricht erscheinen, verfällt die versäumte Zeit und wird nicht angehängt. 15 Minuten nach Kursbeginn werden die Eltern verständigt, falls der Schüler nicht zum Unterricht erschienen ist.

c) Gutstunden:
Entschuldigte Gruppenstunden werden gutgeschrieben und können jederzeit nach Absprache mit der Institutsleitung eingelöst werden. Gutstunden können auch in einem anderen Fach, als dem bei der Anmeldung gebuchten, eingelöst werden. Die Institutsleitung erstellt monatlich einen Saldo der bezahlten und konsumierten Stunden. Falls der Saldo in eine Richtung zu hoch ist, wird - nach Rücksprache mit den Eltern - entweder ein Monat ein doppelter Beitrag eingehoben oder die Zahlung ausgesetzt, damit ein Ausgleich der Stunden erfolgt. Gruppen-Gutstunden aus laufender Lernbegleitung sollten wenn möglich im laufenden Schuljahr aufgebraucht werden - nach Rücksprache werden diese notfalls auch auf das Folgejahr übertragen. Blockstunden verfallen nicht und können ins nächste Schuljahr mitgenommen werden.
Nichtverbrauchte Stunden werden nicht refundiert. Wir bieten aber gerne die Möglichkeit, diese Freunde oder Bekannte zu übertragen.

d) Bezahlung
Die Bezahlung von Nachhilfe-Gruppenkursen erfolgt monatlich im Voraus und wird bis spätestens 15. des Monats mittels SEPA-Lastschriftsanzeige abgebucht. Sollten Geschwisterkinder angemeldet werden, gewähren wir ab dem 2. Kind eine 10%igen Ermäßigung. Unterrichtsblöcke müssen im Voraus bezahlt werden. Zahlung der Blöcke entweder ebenfalls über SEPA-Lastschrift oder mit Erlagschein.

Bei Unklarheiten setzen Sie sich bitte mit der Institutsleitung in Verbindung - es gibt keine Fragen, nicht nicht geklärt werden können!